Verborgene Perspektiven und was ist jetzt eigentlich mit Yelp?

Wie jedes Jahr bringt hospitalityinside.com eine „Spezial-Ausgabe“ zur ITB  heraus.  Diese Jahr unter dem Motto „Hotels 2014: Verborgene Perspektiven“. Schön ist, dass es jetzt auch eine e-Ausgabe zum Durchblättern gibt. Es ist ein spannendes Magazin geworden (wie eigentlich alles spannend ist, was von hospitalityinside.com kommt), unter anderem mit Beiträgen zum Thema Big Data, Innovationen aus dem Hause Penninsula, den Peer-to-Peer Modellen wie Airbnb etc., den neuen Marken von TUI  und Thomas Cook, usw.

Es lohnt sich wirklich da einmal durchzustöbern. Ich habe auch etwas geschrieben auf Seite 22 – ein Beitrag in dem es um Onlinebewertungen und Yelp geht.

Einige wirklich fitte first-mover gibt es, denen es gelungen ist eine einstweilige Verfügung gegen Yelp zu erwirken. Die einstweilige Verfügung von prizeotel hat etwas länger gedauert, da wir nicht mit der Veränderung des Bewertungsdurchschnitt zu kämpfen hatten, sondern damit, dass einfach mal eine Menge Bewertungen weg waren und auch neue Bewertungen durch den Yelp-Filter gefallen sind. Was mich allerdings wundert ist, dass es nun – nach der ersten großen Euphorie – erheblich ruhig um das Thema Yelp geworden ist. Nach all den einstweiligen Verfügungen: Wie hat Yelp reagiert? Spüren die Hotels Veränderungen oder hat man zwar eine einstweilige Verfügung aber alles bleibt beim Alten?
Vielleicht können hier ja mal ein paar Informationen ausgetauscht werden.
Ich freue mich auf News und wünsche viel Spaß mit dem aktuellen  e-magazin von hospitalityinside.com.

Blog Navigation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.