priceline kauft weiter PMS-Anbieter – Who is next?

Gestern hat Priceline.com die Ergebnisse des zweiten Quartals vorgestellt. Interessant fand ich dabei das Statement zum Kauf der PMS-Anbieter buuteeq und Hotel Ninjas:

“On the direct hotel marketing front, before we acquired Buuteeq and HotelNinjas, we had products we were selling B2B as white-label marketing tools, such as Agoda’s booking button, which allowed a hotel to add booking functionality to their site at no cost.
Now we’re looking at cloud-based solutions, warming up those existing relationships and adding more, and there will be more to report on that in the coming months and quarters.”

Wenn die genannten PMS-Anbieter nur der Anfang waren, bin ich echt gespannt, welche Anbieter folgen werden. Logische Konsequenz wäre der Kauf von zum Beispiel „hetras„.

Ich frage mich, welche Auswirkungen das auf citizenM hotels, Ruby Sofie Hotel & Bar, HTL Hotels, Qbic Amsterdam, Hotel Glow Eindhoven, OKKO Hotels, etc. haben wird. Kriegen diese Hotels dann alle die IBE von Booking.com auf ihre Homepage? Ist das ein weiterer Schritt zur totalen Verfügbarkeit der Kapazitäten des jeweiligen Hotels? Und welche Rolle spielen dann andere OTAs (wie zum Beispiel HRS) noch für diese Hotels?

Es zeigt einmal mehr, dass die Märkte immer neue Haken schlagen und die Halbwertzeit der Strategien, mit denen ich als Hotelier erfolgreich bin, immer kürzer wird. Anders gesagt: Mit den Waffen von gestern sind die Gefechte von morgen nicht zu gewinnen. Ich bin gespannt wie es weitergeht. Was glaubt ihr?

Blog Navigation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.