Tag: Bremen

Hotellerie im Wandel und HolidayCheck Award 2017


Die Welt ist im Wandel und so auch die Hotellerie.  Als mich die AHGZ nach einer Prognose für 2017 fragte, da sagte ich (auch in der aktuellen Ausgabe nachzulesen): veränderte Anforderungen der Gäste und der Druck der Online-Konkurrenz zwingen immer mehr Hotels und Marken, sich neu zu erfinden. Neben der Digitalisierung und dem Wandel zu einer… Weiterlesen

prizeotel Bremen-City – OneTeamOneDream


Die erste Hälfte des Jahres 2016 ist jetzt bald vorbei und irgendwie habe ich seit Monaten eine Schreibblockade.  Es sind natürlich auch viele spannende und interessante Sachen in der letzten Zeit passiert, die halt meine volle Aufmerksamkeit benötigten.  Auch wenn ich hin und wieder probiert habe ein paar Beiträge zu schreiben, konnte ich da keine Kontinuität reinbekommen…. Weiterlesen

Gut ist uns nicht gut genug


Getreu dem alten Hertie-Slogan aus dem Jahre 1993 sind wir bei prizeotel auch immer auf der Suche, wie wir unsere Dienstleistung noch besser gestalten können. Gerade was die Budget-Hotellerie angeht, gibt es momentan ein Aufrüsten von Leistungen und Qualität. Ein Thema, dass jetzt auch in München bei der ExpoReal, der internationalen Fachmesse für Immobilien und Investitionen (6.–8.10.14),… Weiterlesen

Spenden statt Karten


Es ist jedes Jahr das gleiche Schauspiel: Kurz vor dem Fest bekommen wir wieder Weihnachtskarten von Lieferanten, Partnern, etc. – im Massendruckverfahren hergestellt. Wir unterscheiden da mittlerweile in drei verschiedene Arten von Karten: 1. Die Karten mit persönlicher Widmung Okay, darüber freut man sich ein wenig, aber auch nicht wirklich, da selbst die persönliche Widmung… Weiterlesen

Umsatzsteuerhinterziehung durch Hotels – kein ermäßigter Steuersatz für Frühstücksleistungen an Hotelgäste


Gestern kam es dann online: Umsatzsteuer, kein ermäßigter Steuersatz für Frühstücksleistungen an Hotelgäste – Urteil des Bundesfinanzhofs vom 24.04.13. Ich freue mich sehr über dieses Urteil, bestätigt es doch unsere ordentliche und korrekte Arbeitsweise, das Frühstück eben nicht in die Pauschale mit der Übernachtung zu inkludieren und dieses dann nur mit dem Mehrwertsteuer-Satz von 7%… Weiterlesen

Aus Raider wird Twix – es ändert sich nix. Aus Qype wird Yelp – wir fangen von vorne an.


Auf der heutigen Podiumsdiskussion “Die Digitalisierung der Tourismuswirtschaft – wo geht die Reise hin?“ im Rahmen des Tourismusgipfels 2013 des Bundesverband der Tourismuswirtschaft beschäftigen sich die Teilnehmer, zu denen neben Größen wie Michael Buller (Vorstand VIR), Sören Hartmann (DER Touristik Köln), Christoph Keese (Executive Vice President Axel Springer AG) und Peter Verhoeven (COO ibis Brands… Weiterlesen

Die Entwicklung der Billigflieger in Hamburg und Bremen – ein lachendes und ein weinendes Auge


Am Wochenende titelte das Hamburger Abendblatt: “So viele Billigflüge ab Hamburg wie noch nie”. Eine Schlagzeile, die ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge zur Kenntnis genommen habe. Während bislang Flughäfen wie Hannover, Bremen und Lübeck die Verbindungen mit den niedrigsten Preisen boten, schnitt jetzt vielfach Hamburg am günstigsten ab. Die angeblichen Gründe für… Weiterlesen

Der Hotelvertrieb der Zukunft


Anfang der Woche hatte ich die Gelegenheit, im Rahmen des ersten Corporate Travel Forum von HRS und dem Travel Industry Club an einer Podiumsdiskussion mit Tobias Ragge von HRS teilzunehmen. Moderiert wurde die Veranstaltung von Maria Pütz-Willems von Hospitalitayinside. Die Diskussion stand unter dem Motto: “Zwei Meinungsführer diskutieren über den Hotelvertrieb der Zukunft.” Ich sehe… Weiterlesen

Insolventes Park Hotel Bremen: Warnung für alle!


Die Mitteilung ist eine erschreckende, wie aber auch warnende zugleich. Das Park Hotel Bremen, ein 5-Sterne-Superior Leading Hotel of the World ist insolvent. Grotesk die Seite 7 des “Weser-Kuriers“. Oben der Bericht über die Insolvenz des einen Hotels, darunter die Mitteilung über die Eröffnung eines weiteren großen IBIS Hotels auf dem Bahnhofsvorplatz. Was sagen uns… Weiterlesen